Sunday, 13 April 2014

Auf geht's ins neue Semester


Hallo meine Lieben!
  

















Donnerstag ging die Uni wieder los und ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mich darauf gefreut habe. Ich hatte seit dem 5. Februar Semesterferien und ich weiss nicht, wie es euch geht, aber für mich ist das einfach zu lange. Zum Glück war ich zweimal im Urlaub und habe auch viel mit Freunden unternommen, aber trotzdem freue ich mich jetzt darüber, wieder etwas Sinnvolles zu tun zu haben :) Ein bisschen Anspruch im Leben muss sein.

Meine Hand tat heute sogar weh, weil ich so seit 2,5 Monaten kaum etwas geschrieben habe. Die Schrift war ganz krakelig. Kennt noch jemand dieses Phänomen?

Übrigens habe ich mir überlegt, was ich dieses Semester besser machen möchte bzw. beibehalten möchte und mir sind da vier ganz wichtige Sachen eingefallen:

  • Vor- und Nachbereitung der Inhalte von Seminaren und Vorlesungen: Ich habe das zwar letztes Semester auch beherzigt, aber ich musste quasi erstmal ''lernen'' wie man gute Mitschriften führt und eigene Skripte erstellt. In einem besonders wichtigen Seminar wird es, wie die Dozentin angekündigt hat, dieses Semester keinerlei Handouts geben. D.H. eine gute Vor- und Nachbereitung ist wichtig, um die Klausur zu bestehen!
  • Sport Sport Sport: Eigentlich weiss ich es ja- wenn ich morgens eine Runde jogge, dann fühle ich mich den ganzen Tag ausgeglichener. Auch ins Fitnessstudio werde ich weiterhin mit der lieben Freya gehen ♥ In den Semesterferien war es einfach, das Sportprogramm durchzuziehen, aber im neuen Semester muss natürlich mein Zeitmanagement stimmen, damit das weiterhin klappt!
  • Lerngruppen: Letztes Semester hat es mir wirklich geholfen, mich vor den Klausuren mit meiner ''Gang'' (wir nennen uns so :D Hier einen Gruß an meine Mädchen hehe ♥) zusammen zu setzen und die Inhalte von Vorlesungen und Seminaren zu wiederholen. Das wollen wir in diesem Semester nicht nur vor den Klausuren, sondern im Abstand von 14 Tagen machen. 
  • Genug Trinken: Ich schreibe das deshalb auf, weil ich sonst in den (stickigen) Vorlesungsräumen Kopfweh bekomme und generell zu wenig trinke :/
Wie sieht's mit euch aus?Habt ihr auch solche ''Vorsätze''?
 

Um mich auf das neue Semester einzustimmen, habe ich mir schon gestern ein bisschen Schminke und das Kleid, was ich heute angezogen habe, heraus gelegt. Ein Foto von dem Kleid gibt's leider nicht, weil ich den ganzen Tag unterwegs war und einfach kein schönes Licht hatte. Und jemanden auf dem Campus fragen ob er Fotos von einem machen kann wäre nicht gerade die Ideallösung gewesen. ABER: Dafür möchte ich euch gerne ein anderes Outfit zeigen.

Die Lederjacke auf den Bildern ist von Mango und es müsste sie noch geben.

Ich habe sie viel zu früh, nämlich im Februar als Belohnung für meine Klausuren gekauft, aber jetzt liebe ich sie und kann sie beinahe täglich tragen.









Diesen ''ich lauf so lässig herum'' Look kauft man mir nicht ganz ab.;)

Dieses Bild ist entstanden, als mir die Freundin, die die Fotos gemacht hat, etwas erklärt hat. Anscheinend gucke ich so, wenn ich gerade zuhöre, hihi. Viele meiner Freunde mögen dieses Bild sehr gerne. (Und ich für meinen Teil freue mich einfach nur jeden Tag über diese Lederjacke ♥)



Ich wünsche denen, die auch studieren, einen super Start ins neue Semester und allen anderen natürlich auch alles Gute und viel Erfolg bei Schule, Beruf usw.! Im Frühjahr hat man einfach so viel Energie und ist so unglaublich motiviert, nicht wahr? :)

Küsschen,
eure Kerstin

Sunday, 6 April 2014

London Liebe

A big apology to everyone who does not understand the German language- this blog will be written in German from now on. For some reason I feel more motivated when writing in my mother tongue. (Or at least I hope so....) However, there is a google translate tool to the left! ♥ Again, I am sorry about this.

Hallo meine Lieben!

Ich weiss selbst nicht, was los ist. Da eröffne ich extra einen neuen Blog und blogge dann trotzdem nicht mehr viel weiter? Ich habe zwar ein paar gute Ausreden (Urlaub etc.) aber ich war einfach nicht so richtig motiviert. Und nach der Klausurenphase erstmal beschäftigt mit Nichtstun. Da ich aber das Bloggen nicht aufgeben will, habe ich mir gedacht, von nun an auf Deutsch weiterzuschreiben. Ich kam auf die Idee, als mein Freund mir sagte, dass er und seine Band absichtlich keine englischen Songs schreiben. Sie glauben, dass sie in ihrer Muttersprache viel mehr Gefühl und Ehrlichkeit rüberbringen können. Ich finde Authentizität ganz wichtig, also werde ich es auch mal mit meiner 'echten' Stimme versuchen. Qualität schlägt Quantität ja sowieso. :)

Was habe ich also die letzte Zeit so getrieben? Es war nicht wirklich 'nichts', denn ich habe sehr viele Freunde getroffen, war viel unterwegs, habe unglaublich viel Sport gemacht- dazu wird es auch noch einen Post geben- und einfach die Semesterferien genossen.

Unter anderem traf ich mich mit meiner schottischen Freundin Brooke in London. Sie studiert in Aberdeen und dort haben wir uns 2012 kennen gelernt. Vor einem Vorlesungssaal, um genau zu sein! Wir waren beide zu früh dran und unsere erste Unterhaltung handelte von Mc Donald's Tüten, die auf dem Boden lagen (typisch Freshers' Week...). :D In London konnten wir ''Traditionen'' nachgehen wie z.B dem Verschlingen von Reeses Peanut Butter Cups .)
Es ist wirklich toll, jemanden nach einem Jahr wiederzusehen und dieses etwas klischeehafte als-wäre-es-erst-gestern-gewesen-Gefühl zu haben. In London angekommen, checkten wir in ein wirklich tolles Hotel ein. Die Kette Premier Inn bietet große Zimmer und Hotels in extrem guter Lage zu einem, vor allemm für London, ziemlich günstigen Preis. Unser Premier Inn lag direkt beim London Eye und JA wir hatten wirklich eine Traumaussicht ♥ Das Riesenrad ist nachts wunderschön beleuchtet.

Die Woche war ingesamt natürlich trotzdem teuer. Wir waren beide schon oft in London und hatten natürlich das ganze Sightseeing Programm durch und vor allem satt! Also nix da mit Madame Tausseauds usw. (Obwohl es natürlich Pflicht für jeden ist, der noch nie in London war ♥) Deswegen sah unser ''Programm'' ein bisschen anders aus ;)























  • Gut Essen: Wir aßen kein einziges Mal Fastfood. Zum Frühstück gönnten wir uns oft Crêpes, mittags stand ein beliebiger, kleiner Lunch auf dem Plan, nachmittags meistens Coffee to go und jeden Abend wollten wir gut essen. Dafür haben wir uns extra verschiedene Restaurants ausgesucht. Naja, wir landeten dann doch 3mal (!) bei einem wahnsinnig guten Inder. (Mazala Zone in Soho) 
  • Apropos Soho: Wir erkundeten dieses Viertel mal etwas genauer! Es gibt dort supertolle Bars und auch tagsüber ist es schön, mal etwas von den lauten Straßen (Oxford und Regent v.A.) wegzukommen.
  • China Town ♥ Mochi mit verschiedenen Füllungen probieren.
  • Harrods: in diesem Kaufhaus hielten wir uns einen ganzen Vormittag auf.
  • Ladurée Macarons: Ich musste dem Hype natürlich nachgehen und siehe da- sie waren wirklich sehr lecker, aber nicht umwerfend für den Preis.
  • Ausgehen: Wir sind zweimal nachts tanzen gegangen. Einmal im Club Tiger Tiger und das zweite Mal bei Rumba
  • Ein bisschen Tussi muss sein: Wir haben uns tatsächlich die Nägel in London machen lassen ;) Aber es war nur eine Express Maniküre--> teuer genug! 
  • Shoppen: Kein Kommentar. Okay doch: Victorias Secret!!!
  • Musical: Charly und die Schokoladenfabrik ♥
  • Die schönste Aktivität: Einfach mal Zeit zusammen verbringen. Wenn man sich ein Jahr nicht gesehen hat, dann kann man einfach stundenlang reden. 















Typische ''London Fotos'' kennt sicher jeder und ich möchte euch auch nicht jedes kleinste Teil meiner Shopping Ausbeute zeigen. Darum hier nur ein paar Bilder von meiner Kosmetik- Ausbeute in London.



Ich bin so ein Make-up Lover geworden (ja, so ganz ohne Englisch gehts dann ja doch nicht ;)) ♥ Ich habe da ein paar Freundinnen, die mich immer wieder anfixen (Lelü, Peggy und Yuxi, ihr seid gemeint!) und auch Youtube Videos von Beauty Gurus schaue ich sehr gerne.


Ich habe sofort Schnappatmung bekommen, als ich einen Nars- Stand sah.
Ich wünschte meine Kamera würde besser fokussieren.
 














Der berüchtigte ''Orgasm'' Blush durfte mit. ♥


Paul & Joe Produkte gab es auch! ♥ Man kauft Lippenstift und Case einzeln. ♪
 




Zartes rosé ♥
Ich habe einen Prospekt mitgenommen. Alle Produkte sind so süß!


Vielen Dank fürs Lesen ♥ Hoffentlich gewinne ich ein paar deutsche Leser hinzu und alle Englischen sind nicht zu sauer ♥ Ich möchte wirklich weiter bloggen und hoffe, dass ich die Motivation dazu finde!



 
{ Blog design by Tasnim }