Friday, 8 August 2014

Morning Thoughts: (Why) I Also Wear Chanel Make-Up

Hi everyone, a few weeks ago I came across an absolutely brilliant post by Lianne which I simply had to share.
You can read the post here.
It's about why she wears Chanel Make-Up, but the post is not written in a "I have to justifiy and explain myself" sort of way. It's rather describing the reasons why we should sometimes treat ourselves to something nice. Something luxurious, something expensive.




I am not saying that you have to spend 30 Euros on a lipstick. 30 Euros is a lot of money. Some would say: Way too much money to spend on something as superficial as make-up.
However, my question is: Is it really that superficial?

The author states:
"But wearing Chanel make-up, I find I do care about it [the way I look]. I feel very positive and pleasant with it on. Because it makes me feel good and spoiled in a happy, grateful kind of way. Not like those bitches in My Supersweet Sixteen, but a lot more Gratitude&Appreciation to the max. A lot of things in life are about how they make you feel: I think I have tuned into a good feeling here."

To be honest, I feel the same way everytime I use a Chanel lipstick. I use them a lot, by the way, because the texture is just amazing. You can probably read this on any beauty blog so I won't go into detail.

For me, a Chanel lipstick represents what I do to make myself feel good. That little moment in the morning when I stand infront of the mirror belongs to me. I basically allow myself to take time out from what's happening around me because I can simply appreciate the fact that I love myself. I want to be the best version of myself- every day! I agree with Lianne when she says:
"Beauty should be about self-care and self-love"
So now I am wondering: what do you think about this? Give it a moment. It doesn't have to be a Chanel lipstick. I bet everyone owns a particular item that makes him/her feel good about themselves. Being happy about something you own is not a bad thing. This does not make you a materialistic person.

What is your special, luxurious item? What is your 'Chanel lipstick'? ♥
 


9 comments:

  1. Interessanter Post mit ganz viel Ehrlichkeit und Wahrheit! Ich fühle mich ein bisschen ertappt was das Urteilen angeht, aber jetzt wo ich so darüber nachdenke... Absolut logisch! :)

    PS: Innerhalb einer großen Gruppe waren wir Zelten. Als wir dazu kamen wurde es dann etwas eng mit den Plätzen. Im Spaß hieß es dann, dass wir ja im großen Crafter schlafen könnten. Irgendwie wurde aus Spaß dann aber doch ernst und nach langem Hin und Her haben wir tatsächlich hinten im Laderaum auf zwei übrigen Feldbetten geschlafen - auch mal interessant :D

    ReplyDelete
  2. Ich kann das absolut nachvollziehen, und finde es gut das mal jemand ehrlich bei dem Thema ist.

    Mir sind Marken und High-End Produkte nicht zwingend wichtig. Ich kaufe in jedem Preissegment ein und kann es mir als Studentin nicht leisten nur Luxusartikel zu kaufen. Ich habe zum Geburtstag letztes Jahr Chanel Produkte geschenkt bekommen und habe total gestrahlt. Es gibt mir ein gewisses Selbstbewusstsein das ich nicht beschreiben kann, vielleicht auch gerade weil es sehr oberflächlich klingt aber man kann ja nichts dafür wenn es einen glücklich macht, oder? ;-) Ich denke das gerade diese "Ausnahmen" und das man diese Dinge nicht wahllos konsumiert lässt es besonders wirken und man schätzt es dadurch einfach mehr.

    ReplyDelete
  3. Ein sehr interessanter und schöner Post!
    Hab einen wundervollen Tag, Süße!
    <3
    http://theshimmeroflife.blogspot.com

    ReplyDelete
  4. Finde den Post toll - wenn ich mal genug Geld habe, hole ich mir auch einen <333

    ReplyDelete
  5. "Oatmeal" ist für mich tatsächlich ein relativ neuer Begriff ... für mich was das irgendwie immer Porridge und erst in den letzten Wochen kam dann Oatmeal dazu ;) Für meinen Mann ist es aber auch Haferflockenbrei.
    Erst einmal vielen Dank für deinen Kommentar auf meinem Blog - also fange ich mit der Antwort darauf an:
    "Oatmeal" ist für mich tatsächlich ein relativ neuer Begriff ... für mich was das irgendwie immer Porridge und erst in den letzten Wochen kam dann Oatmeal dazu ;) Für meinen Mann ist es aber auch Haferflockenbrei.
    Ja, morgens gibts das bei mir auch ab und zu, dann aber nicht im Topf aufgekocht, sondern einfach aus der Mikrowelle. Nachher noch eine Nektarine oder so reinschneiden ... lecker!
    Da gibts ja auch ganz spannende Rezepte, habe ich festgestellt ... gar nicht so altbacken wie man denkt :D

    Und nun zu "meinem" Chanel Lippenstift: Ich habe keinen, kann aber das Gefühl und deine Gedanken dazu total gut nachvollziehen. Mir geht das mit meinem MAC-Rouge so. Da ist mit Abstand das teuerste Produkt in meiner sonst sehr Drogerie-geprägten Sammlung. Noch dazu war es ein Geschenk und so ist es für mich einfach immer etwas ganz Besonderes, wenn ich es trage :)

    Liebe Grüße!

    ReplyDelete
  6. Vielen Dank erstmal für deinen lieben Kommentar :)

    Ja deutsche Krimis sind immer schwierig, sagen wirs mal so^^
    Es ist einfach so nah dran & man denkt: ne, irgendwie ist das doch nicht so bei uns hier. & genau deswegen können sie auch nicht wirklich so psychodinge bringen, weil man z.B. in Amerika eher denkt: ja da laufen so Verrückte sicher rum xD
    Klingt jetzt vielleicht komisch, aber ists nicht so? :D

    In letzter Zeit hatte ich leider mehr weniger gute Bücher, aber ich hoffe, das wird bald besser ;)

    ReplyDelete
  7. Toller Post, mir gefällt deine Ehrlichkeit :))
    Dir noch eine wundervollen Tag, süße! ❤
    ☆Isabella
    http://glam-of-life.blogspot.de

    ReplyDelete
  8. Toller Post! Vielen lieben Dank für dein liebes
    Kommentar auf meinem Blog! ♥ Ich habe mich sehr gefreut!
    Ich folge deinem Blog nun auch, weil er mir sehr gut gefallen hat
    und sehr interessant ist und ich keine neuen Posts verpassen möchte♥

    Alles Liebe Sarah♥
    fruityheart.blogspot.de

    ReplyDelete
  9. Ein schöner Post. :3
    Ich kann das auch verstehen. Obwohl ich keine Chanel-Produkte habe, weil ich einfach nicht so der Make-up-lover bin (also für mich tun's auch die billigen Produkte xD), find ich auch, dass man sich ab und an mal ein Stück Luxus gönnen sollte. Ist ja nichts Verwerfliches dabei. Solange man einen Nutzen daraus ziehen kann und es einen glücklich macht, völlig ok. ^-^

    ReplyDelete

 
{ Blog design by Tasnim }